Was kostet ein Tattoo ?

Eine häufig gestellte Frage, die nicht zu beantworten ist. Ebenso gut könnte man fragen, was kostet ein rotes Auto. Der Preis ist abhängig von der Grösse des Tattoos, dem individuellen Stundensatz des Tätowierers etc.. Ein Tätowierer wird erst dann eine einigermaßen genaue Angabe über den Preis machen können, wenn er weiß, welches Motiv in welcher Grösse auf welche Körperstelle gestochen werden soll, wie detailliert es sein soll und ob es farbig oder schwarz/grau wird.

Aus diesem Grund können die Kosten für euer Wunschtattoo nur im Rahmen eines umfangreichen Beratungsgesprächs abgeschätzt werden. Wir bitten daher von pauschalen Preisanfragen per Mail oder Telefon abzusehen.

Was muss ich nach dem Tätowieren/Piercen beachten ?

Wie du dein Tattoo/Piercing richtig pflegst, erklären wir dir ausführlich im Studio. Darüber hinaus erhältst du die Pflegehinweise noch einmal in schriftlicher Form. Um Pflegeprodukte brauchst du dich im Vorfeld nicht zu kümmern. Die richtige Nachsorgecreme erhältst du bei Bedarf bei uns im Studio. Auch wenn das Tattoo abgeheilt ist, empfiehlt es sich, es im Sommer stets mit Sonnencreme einzucremen. So wird ein Ausbleichen verhindert und das Tattoo behält seine Farbintensität und Schärfe.

Ich habe einen Tattootermin und kann nicht kommen!

Deinen Tätowiertermin sicherst du dir mit einer Anzahlung von 100 Euro. Diese dient zur Sicherheit für uns, falls der Termin nicht eingehalten wird. Sollte der Termin nicht wahrgenommen werden muss dieser 48Stunden vorher (Sonntag und Ruhetag ausgenommen) telefonisch abgesagt werden. Andernfalls nehmen wir uns das Recht heraus den Betrag, als Entschädigung einzubehalten.

„Sollte ein Termin rechtzeitig und komplett abgesagt werden wird die Anzahlungssumme ausschließlich in Form eines Gutscheines rückerstattet.“

Kann ich jemanden zum Tätowieren/Piercen mitbringen ?

Selbstverständlich kannst du jemanden zur Unterstützung mitbringen. Du solltest dich allerdings auf eine Person beschränken, welche sich während deines Termins, sehr gerne in unserem Wartebereich aufhalten kann. Aus Hygienegründen sind keine Personen in den Arbeitsbereichen gestattet außer dir und deinem Tätowierer/Piercer! Zudem versuchen wir die Privatsphäre unserer Kunden bestmöglichst zu schützen. Wir bitten hierfür um euer Verständnis.

Wie kann ich mich auf meinenTattootermin vorbereiten?

Am vereinbarten Tattootag solltest du ausgeschlafen sein. Du solltest ausreichend gegessen und getrunken haben, um deinen Körper optimal auf die anstehende Belastung vorzubereiten.

Ziehe für lange Sitzungen bequeme (dunkle)Kleidung an und verzichte auf Kosmetika/Parfum an den zu behandelnden Körperstellen. Bringe dir ausreichend Essen/Trinken mit.

Die Vergütung ?

Die Vergütung deines Tattoos ist in bar zu entrichten. Bringe bitte ausreichend Bargeld mit.

Tätowieren bei Krankheit ?

Du solltest fit und gesund sein. Beachte, dass bei akuten Krankheiten nicht tätowiert werden kann. Sag uns daher bitte rechtzeitig Bescheid, solltest du dich schlecht/krank fühlen.

Wann kann ich meine Vorlage / meinen Entwurf sehen ?

Generell wird die Vorlage zum Termin fertiggestellt. Um den Tattootag so effizient wie möglich zu gestalten, wird das Motiv bei der Terminvergabe genauestens besprochen.

Vereinzelt werden zum Termin Skizzen angefertigt.

Wie lange ist die Wartezeit für ein Tattoo/Piercing ?

Die Wartezeiten sind meist abhängig von Größe, Aufwand und der Flexibilität des Kunden. Mit 3 Stammtätowierern und einem  ausgewählte Repertoire an Gastartisten ist es uns jedoch möglich Euch zeitnahe Termine anbieten zu können.  Zudem finden regelmäßig WALK-IN-Tage für kleinere Tattoos statt.

Für ein Piercing, brauchst du keinen Termin vereinbaren. Du kannst jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten gepierct werden.

Ab wann darf ich mich tätowieren/piercen lassen ?

Wir tätowieren erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres. Tätowieren/Piercen ist aus gesetzlicher Sicht eine Form von Körperverletzung, welche natürlich straffrei bleibt, sofern das Einverständnis des Kunden vorliegt.

Eine Tätowierung ist eine Entscheidung fürs Leben. Die Einstellung zu vielen Dingen ändert sich im Laufe des gesamten Lebens, jedoch umso häufiger in der Jugend. Lasst euch inspirieren, informiert euch gerne im Vorfeld bei uns und ab dem 18. Geburtstag versorgen wir euch gerne mit Farbe!

 

Piercen lassen könnt Ihr euch bei uns schon ab Vollendung des 16. Lebensjahres mit einer Einverständnisserklärung eines Erziehungsberechtigten. Hierfür ist es notwendig, dass der/die Erziehungsberechtigte Ihren Personalausweis, zur Vorlage, mit sich führt.

Gibt es schmerzfreie Tattoos ?

Der Prozess des Tätowierens ist grundsätzlich mehr oder minder schmerzhaft, wobei jeder eine andere Schmerztoleranz hat. Was einer als leicht unangenehm empfindet, ist für einen anderen schon unerträglich schmerzhaft. Der Grad der Schmerzempfindung hängt auch von der Technik des Tätowierers, der Art der Nadel und der tätowierten Körperstelle sowie der körperlichen Konstitution ab.

Kann man sich beim Tätowieren mit Krankheiten infizieren ?

Werden die Hygieneregeln nicht beachtet, ist es möglich, sich beim tätowieren Krankheitskeime wie zum Beispiel Hepatitis – Viren oder auch HI – Viren, den Erregern der Immunschwäche AIDS, von einem Kunden auf den nächsten zu übertragen! Wenn alle Hygiene – Regeln eingehalten werden, ist eine Übertragung von Krankheiten, genauso wie beim Zahnarzt oder im Krankenhaus, ausgeschlossen.

Muss ein Tattoo irgendwann nachgestochen werden ?

Ein professionell gestochenes Tattoo muss normalerweise nicht nachgestochen werden, sofern es während des Abheilungsprozesses nicht beschädigt wurde, d.h.je besser das Tattoo gepflegt wird desto schöner heilt es ab. Du solltest 4-6 Wochen nach deinem Tattootermin das Studio zur Ansicht deiner Tätowierung erneut aufsuchen. Die Entscheidung, ob dein Tattoo nachgestochen werden muss oder nicht obliegt dem Tätowierer.

Kann sich mein Tattoo verändern ?

Natürlich würde sich ein Oberarm – Tattoo verziehen, wenn sich der Armumfang durch intensives Training oder auch durch starke Gewichtszunahme bei fettreicher Ernährung extrem vergrössert, z.B. in einer Grössenordnung von ursprünglich 30cm auf 45cm. Eine derartige Zunahme an Muskelmasse ist aber nur durch intensives Training zu erreichen; die Ergebnisse, die ein normal Trainierender im Freizeitsport erreichen kann, werden sich aber nicht so dramatisch auswirken, dass sich ein Tattoo dadurch merklich verzieht. Es kommt aber auch auf das tätowierte Motiv an; bei einem sehr grafischen Muster wird eine Zu- oder Abnahme des Armumfangs deutlicher zu sehen sein als bei einem geschwungenem Drachenmotiv oder Tribal.

Kann man Narben übertätowieren ?

Es ist durchaus möglich, Narbengewebe zu tätowieren, um so von hässlichen Narben abzulenken oder diese etwas zu kaschieren. Allerdings verhält sich Narbengewebe anders als normale Haut, abhängig davon ob es eher weich oder hart, eher wulstig oder flach ist. Dementsprechend ist im Vorfeld bei einem Beratungsgespräch genau zu besprechen, inwiefern wir dein Narbengewebe tätowieren können.